Rund ums Brot Collage

Vom Getreide zum Brot


Der Grundsatz, auf ausgewogene Ernährung zu achten, gilt auch für das tägliche Brot. Moderne, anspruchsvolle Bäcker legen wieder selbst Hand an - sie besinnen sich auf ihr traditionelles Handwerk. Darüber hinaus verwenden sie zahlreiche Sorten unterschiedlichen Getreides - eine gesunde und schmackhafte Vielfalt.
Neben Weizen spielen heute Roggen, Dinkel, Hafer und auch alte Getreidearten wie Kamut und Emmer wieder eine  zentrale Rolle in der Brotbackkultur.

Der Einstieg in eine vollwertige Ernährung


Der Organismus benötigt beim Umstieg auf Vollkornprodukte einige Wochen, um sich daran zu gewöhnen. Es ist ratsam, die neue Ernährungsweise langsam einzuschleichen. Mit Dinkelvollkornbrot gelingt der Einstieg meist am besten. Dinkel gilt als nahrhaftes und leicht bekömmliches Getreide.