Metabolic Basics Gewürze

Gewürzmischungen - wohlschmeckend und gesund!


Die Geschichte des Würzens ist so alt wie die Menschheit selbst. Eher zufällig fanden unsere Vorfahren heraus, dass bestimmte Kräuter und Gewürze sich günstig auf Gesundheit und Wohlbefinden auswirken.

Gewürze fördern das Wohlbefinden


Gewürze sind reich an sekundären Pflanzenstoffen, Vitaminen, Mineralstoffe und Spurenelemente. Vielfach findet man in Kräutern und Gewürzen ätherische Öle, die nicht nur den Geschmack der Speisen verbessern und die verdauungsfördernden Magensäfte anregen, sondern die auch geistige und körperliche Leistung positiv beeinflussen und steigern können.
Gewürze und Kräuter wirken entzündungshemmend, können die Fettverbrennung unterstützen und kurbeln den Stoffwechsel an. Knoblauch und Ingwer wirken, z.B. positiv auf die Darmflora und schützen zudem vor Infekten. Gern wird Ingwer auch bei Muskelschmerzen eingesetzt. Chili und Nelken aktivieren das Herz-Kreislaufsystem. Zwiebel und Kümmel sind hilfreich bei der Verdauung von Fett. Die in Rosmarin enthaltene Carnosolsäure fördert das Nervenwachstum. Kümmel dagegen hat eine verdauungsfördernde und beruhigende Wirkung.

So hat jedes Gewürz und jedes Kraut seine spezifische Wirkung auf den Körper und Psyche. Nutzen wir diese und verwenden reichlich Gewürze und Kräuter, mit ihrer ganzen Vielfalt, in der Küche. Gewürze und Kräuter sind lecker, gesund und machen fit!