12.06.22

Lebensmittelzusatzstoffe

Lebensmittelzusatzstoffe - die E-Nummern!

Es ist gut, dass die Verbraucher darüber informiert werden, was sie alles zu sich nehmen, nur können sich die wenigsten unter den oftmals kryptischen Bezeichnungen etwas vorstellen. 

Einsatz der Lebensmittelzusatzstoffe


Generell werden die so genannten E-Stoffe den unterschiedlichsten Lebensmitteln zugefügt, um die Haltbarkeit, das Aussehen und den Geschmack zu verbessern. Die Verwendung dieser E-Stoffen hat in unserer Konsumgesellschaft mehrere Gründe, die den Einsatz auf den ersten Blick logisch erscheinen lassen. Schließlich sorgen die chemischen Lebensmittelzusatzstoffe dafür, dass die Lebensmittel in ihrem Aussehen und ihrer "Qualität" immer gleich bleiben. Lebensmittelzusatzstoffe geben den Lebensmittel leuchtende Farben, eine lange Haltbarkeit, frische und wunderbare Geschmackserlebnisse.  Es gibt in etwa 320 dieser Zusatzstoffe, die in bestimmte Gruppen unterteilt werden. 

Sind Zusatzstoffe bedenklich?


Obwohl die Gesundheitsbehörden nicht müde werden die Verwendung dieser Stoffe als gesundheitlich unbedenklich einzustufen, gelingt es ihnen nicht, die kritischen Konsumenten von der Harmlosigkeit der E-Stoffe zu überzeugen. Tatsächlich ist es jedoch so, dass man mit Sicherheit auf einige Zusatzstoffen problemlos verzichten kann, wie z.B. Farbstoffe oder Geschmacksverstärker.  Per se kann man jedoch auch nicht alle Zusatzstoffe mit dem Attribut "schlecht" oder "gesundheitsgefährdend" versehen. Einige Emulgatoren (Lecithine), Verdickungsmittel (Johannisbrotkernmehl) oder Antioxidationmittel (Ascorbinsäure, Tocopherole) können durchaus als unbedenklich eingestuft werden. 

Zusatzstoffe meiden


Alle Zusatzstoffe vermeiden, ist sicherlich nicht für jeden möglich. Aber wer häufig selbst kocht, wie z.B. beim Metabolic Balance Ernährungskonzept,  und dafür frische und möglichst unverarbeitete Lebensmittel verwendet, hat schon den ersten Schritt gemacht. 
Des Weiteren heißt es einfach "Augen auf beim Lebensmitteleinkauf" und die Zutatenliste der Produkte etwas genauer unter die Lupe zu nehmen und Lebensmittel mit vielen Zusatzstoffen im Regal liegen lassen.
Bei uns findet Ihr Produkte, wie GemüsebrühenSpeiseöl, NudelnGewürze und Kräuter, die keine Zusatzstoffe enthalten.